Füchse - Werkstatt
die fuechseklasse

Wir stellen uns vor

fuchs 200Wir sind die schlauen Füchse. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Vorbrugg und unser Klassentier Fabi. In unserer Klasse sind 26 Kinder, wir sind 12 Mädchen und 14 Jungen. Sport ist unser Lieblingsfach, weil wir uns sehr viel bewegen können und gerne Spiele spielen und Kunst, weil wir oft malen und basteln, z.B. unsere schönen Herbst-Igel. Aber auch Musik und Sachunterricht machen uns viel Spaß, manchen Kindern sogar die Lernzeitaufgaben...
Die Füchse sind stolz darauf, dass sie so gut schreiben können. Das sieht sogar der Nikolaus so

Wir mögen nicht so gerne in Mathe, Ziffern zu schreiben. Und noch etwas anderes gefällt uns nicht: dass Schüler Regeln brechen und Frau Vorbrugg dann natürlich schimpft. Außerdem stört es, dass es an der Garderobe oft laut ist.

 Wir finden an unserem Klassenraum gut: Unser schönstes Schulerlebnis war:
 ♦ die neue magnetische Tafel
  die Wände mit den Kunstbildern
  unser Buchstabenregal
  unsere Bücherregale
 ♦ der Tagesplan
  die Buchstabenleiste und
  der Geburtstagskalender mit Fotos.

  unser erster Martinszug
  das Sport - und Spielefest
  der Ausflug in den Volksgarten
  der Besuch der Polizisten
  die Weihnachtsfeier
  der Theaterbesuch "O wie Omapa"
  unsere Adventskreise im Dezember
  als der Nikolaus kam und uns schöne

    Fuchsbücher  gebracht hat.

An unserer Fuchsgemeinschaft gefällt uns besonders gut, dass wir zusammen gehören und aufeinander achten, wir leise arbeiten und uns dann besonders wohl fühlen und fast schon alle Freunde gefunden haben. Unser Wunsch ist, dass wir uns alle noch besser kennen lernen und neue Freunde finden und dass wir uns gegebenenfalls noch häufiger helfen z.B., wenn wir uns beim Fußball spielen verletzen.
Wir wollen euch noch sagen, dass unser Stillezeichen der „ Stillefuchs“ ist, der bedeutet: Mund zu, Blick nach vorne, Ohren spitzen.
Wir sind schlau und halten zusammen, egal wie wir aussehen, welche Hautfarbe wir haben oder welche Sprache wir sprechen.

Geschrieben von

Samuel

aus der Schildkrötenklasse, weil noch keine Füchse in der PC-AG sind.

Das spannende Wasserballturnier 2019

Wir, 10 Viertklässler, wurden zum Wasserballturnier ausgesucht. Wir waren als erstes am Humboldt-Gymnasium, denn dort fand das Turnier statt. Bevor unser 1. Spiel angefangen hat, mussten wir alle Ohrenschützer anziehen. Dieses Spiel haben wir 13:4 gewonnen und dabei hat jeder mal mitgespielt. Das war auch eine Regel. Beim 2. Spiel haben wir wieder gewonnen, nämlich 13:2 und da wussten wir schon, dass wir gut sind. Herr Bartsch hat gesagt: „Das nächste wird das schwerste Spiel.“ Aber wir haben auch dieses 3. Spiel gewonnen. Sogar 17:2 und damit mit dem höchsten Punktewert. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut. Das 4. Spiel war das anstrengendste von allen. Aber trotzdem haben wir 10:2 gespielt. Damit stand fest, dass wir Meister waren. Wir sind vor Freude mit lautem „1,2,3“ ins Wasser gesprungen. Das Wasserballturnier war cool!

von Julius und Valentin

Fastelovend 2019

Endlich war es so weit, der große Tag: KARNEVAL!!! Wir konnten uns kaum mehr halten. Als wir aufwachten, zählten wir jeden einzelnen Schritt von unserem Haus bis zur Schule... Unsere Knie zitterten und wir hatte Schmetterlinge im Bauch, so aufgeregt waren wir. Dann nahmen wir unseren ganzen Mut zusammen und traten ein. Es war, als würden Menschen und phantasievolle Wesen aus Büchern und Filmen, aus aller Welt zusammen kommen. Übrigens, wir hatten sehr kreative Kostüme, von A-Z, alles war dabei. Z.B. Lego- Männchen, eine Taucherin oder Greg aus Gregs Tagebuch. Jede Verkleidung war einmalig!
Alle gingen in ihre Klassen. Wir tanzten, hatten Spaß und machten Fotos. Es war toll! Später haben wir in der Fuchsklasse auch einen Kostümwettbewerb veranstaltet. Theo hat ihn gewonnen: Er war als Riesenbaby verkleidet. Dazu gehörten ein Schnuller und eine Milchflasche. Am Ende machten wir noch ein Gruppenfoto und dann gings auch schon los. Mit der Polonaise sammelten wir, die Viertis, alle Kinder ein und stolzierten in Richtung Ausgang. Ich muss zugeben, wir waren wieder sehr aufgeregt. Unsere Herzen klopften total laut und unsere Beine zitterten, als wir auf der Bühne draußen auf dem Hof ankamen.
Nun war es so weit, die Karnevalsfeier, moderiert durch den 52er-Rat, konnte richtig starten: Die Musik wurde leiser und unsere Herzen klopften lauter. Die erste Ansage kam. Alle starten auf uns und waren gespannt. Zuerst wurden natürlich alle begrüßt. Dann ging die Musik an und wir sangen los. Nachdem wir "Uns sproch es Heimat" und "Claudia" gesungen hatten, gab es eine Pause. Wir waren in der Disco und haben uns auch am Buffet bedient. Es dauerte nicht mehr lange und da ertönte das Lied "Nie mehr Fastelovend" und alle stürmten wieder zur Bühne. Wir sangen alle mit und genossen auch den Auftritt der Roten Funken. Die Feier lief sehr gut und Karneval war einfach toll.

Von Alessia und Obioma

Interessanter Sachunterricht der 4. Klasse

WASSER

experimente 4bHeute erfahrt ihr über den Sachunterricht der 4. Klassen. Am Anfang des 4. Schuljahres haben wir das Klärwerk besucht. Dort haben wir gelernt, wie man Wasser säubert. Mit dieser Erfahrung sind wir zum Thema Wasser gekommen. Wir haben mit Partnern Stationen und Experimente durchgeführt. Fr. Kaballo hat uns zu diesem Thema unterrichtet. Jedes Kind hat seine Lernergebnisse in einer Mappe aufbewahrt. Ein interessantes Experiment war zum Beispiel das mit der Tinte. Man braucht ein kleines Marmeladenglas mit Salzwasser und eins mit Süßwasser, ein Glas mit Tinte und eine Pipette. Als erstes haben wir die Pipette in das Glas mit Tinte getunkt. Mit ihr haben wir die Tinte in das Glas mit Salzwasser und in das Glas mit Süßwasser gespritzt. Als nächstes konnte man sehen, was passiert und es aufschreiben. Ratet mal, was passiert ist! Genau! Wer das gedacht hat, liegt richtig.

 

 

DEUTSCHLAND

Herr Petzolt hat mit uns das zweite Thema angefangen. Am Anfang haben wir über die Bundesländer geredet, zum Beispiel: wie viele Bundesländer Deutschland hat und welche Hauptstädte wir schon kennen. Überleg du auch mal! Wenn du 16 Bundesländer vermutest, liegst du richtig.
Später haben wir ein Blatt bekommen, auf dem wir schreiben sollten, mit wem wir gern in einer Gruppe wären und was für ein Thema wir gerne bearbeiten wollen. Dann hat Herr Petzolt uns in die Gruppen eingeteilt. Es gab Zweier-, Dreier- oder Vierergruppen. Jede Gruppe hat ein Thema von Deutschland bekommen, z.B. Essen & Trinken, Geschichte oder Feste. Manche Kinder haben extra Bücher über deren Thema mitgebracht. Wenn sie genug gelernt haben, durften sie aussuchen, ob sie dazu ein Lapbook oder ein Plakat gestalten. Am Ende wird jede Gruppe einen Vortrag dazu halten. Dafür üben wir nun regelmäßig.

So sieht ein fertiges Plakat aus:

sachunterricht 4b


von Obioma, Anastasija und Alessia

Die vierten Klassen auf den Spuren von Pablo Picasso

Im Dezember waren wir, die Füchse und Frösche, im Ludwig Museum. Dort haben wir viel über Picassos Leben erfahren und einige von seinen Kunstwerken angeschaut. Er ist in Spanien geboren und hat lange Zeit in Frankreich gewohnt. Dort hat er eine Frau mit dem Namen Françoise geheiratet und zwei Kinder bekommen: Paloma (das bedeutet Taube) und Claude. Wir haben uns drei Kunstwerke angeschaut. Die Skulptur „Frau mit Kind“ (siehe Foto) und zwei Bilder: „Frau mit Mandoline“ (siehe Foto und suche die Mandoline) und „Die lesende Frau“ (siehe Foto). Anschließend hat uns Frau Schink Blätter und Stifte gegeben, um das Bild „Die lesende Frau“ abzuzeichnen (siehe Foto). Als wir die Bilder abgegeben haben, sind wir in die Werkstatt gegangen. Dort hat sie uns erklärt, was wir machen sollten, nämlich DRUCKEN!!

Diese Zeichnung ist angelehnt an Pablo Picassos Kunstwerk „Die lesende Frau“
Wir haben sie benutzt, um mit schwarzer Farbe einen Druck zu machen.
Also haben wir in eine Styroporplatte ein halbes Gesicht von einer Frau und ein halbes Gesicht von einem Mann geritzt. Dann haben wir auf die Platte eine schwarze Druckfarbe mit einem Spachtel geschmiert. Anschließend haben wir mit einer Walze die Farbe verstrichen und sie über die Platte gerollt. Zuletzt wurde die nun schwarze Platte auf Papier gedruckt.

Diese farbenreichen Kunstwerke schmücken jetzt unseren Flur (siehe Foto).

Die Drucke auf weißem Papier werden unser diesjähriges Weihnachtsgeschenk für unsere Eltern.

Von Jonas, Anastasija, Elsa, Karla und Paul

Wir haben Pablo Picasso kennengelernt

  • "Frau mit Kind"
  • Wo ist die Mandoline?
    Wo ist die Mandoline?
  • "Die lesende Frau"
  • Die lesende Frau - abgezeichnet
    Die lesende Frau - abgezeichnet
  • Mit Styroporplatte und schwarzer Farbe
    Mit Styroporplatte und schwarzer Farbe
  • Unsere Kunstwerke
    Unsere Kunstwerke

 

Das Schuljahr geht zu Ende

Am Ende des Schuljahres verabschieden wir die diesjährigen Viertklässler in der "Herz Jesu" Kirche. Die Drittklässler haben ein kleines Abschiedsgeschenk für ihre Paten gebastelt. Wir haben ihnen einen kleinen Zeitwunsch auf ein Pappstück geschrieben und mit einer Traubenzucker Lutschuhr geschenkt. Sechs aus unserer Klasse werden Zeitwünsche vorlesen, wie zum Beispiel: „Wir wünschen euch Zeit um eure Träume zu erfüllen“ und „wir wünschen euch Zeit die ihr braucht“.
Danach sind unsere Sommerferien. In den Ferien sind wir in der Betreuung. Wir dürfen frei spielen. Außerdem gibt es auch AGs.
Wie zum Beispiel: Fußball und Klettern.
In den letzte drei Wochen ist keine Betreuung.
Laura: „Ich fliege nach Portugal zu meiner Familie.“
Anastasija: „Ich fliege in die Ukraine zu meinen Großeltern.“
Wir wünschen euch allen eine gute Zeit und kommt gesund nach den Ferien wieder!
Den Viertklässlern wünschen wir alles Gute in der neuen Schule!
Und: KOMMT UNS MAL BESUCHEN!
Vielleicht am Sankt Martinszug…!?

von Laura und Anastasija 

Das große Chorkonzert der GGS Pfälzer Straße

Um 18.00 Uhr ging es los. Davor haben wir uns eingesungen. Die Halle war sehr groß. Die Erstis haben zum Einmarsch „Sum gali gali“ gesungen. Als dann alle drinnen waren, ging es richtig los. Angefangen haben wir mit „Probier`s mal mit Gemütlichkeit“. Die Viertklässler haben "Happy" als Solo gesungen. Wir haben mit ruhigen Liedern angefangen und aufgehört. Es war gute Stimmung.
Die Drittis und Viertis haben den „Besserwisser“ gesungen.
Die Erstklässler haben zu „Alle Kinder dieser Welt“ getanzt. Frau Schäfer ist vor Begeisterung ausgeflippt.
Frau Sorgalla hat uns bei „Es führt über den Main“ mit der Harfe begleitet.
Als Zugabe haben wir im Land der Blaukarierten gesungen.
Das Chorkonzert war sehr schön.

Von Julius und Valentin

Sommerkonzert 2018

Suchen - Lernen - Zeitvertreib

       
blinde_kuh.jpg helles_koepfchen.jpg fragfinn.200 tom.jpg
Blinde Kuh-Suchen Helles Köpfchen-Suchen Fragfinn-Suchen Kindernetz-Filme
geoline.jpg kindernetz.jpg kidsweb.jpg medizin_für_kids.jpg
Geolino-Wissen Kindernetz-Wissen Kidsweb-Basteln  Medizin für Kinder 

Klassen-Wegweiser

Hase modulGeschichten von und über die Hasen kann man hier lesen...

hummel modulGeschichten von und über die Hummeln kann man hier lesen...

baer modulGeschichten von und über die Bäreb kann man hier lesen...

eule modulGeschichten von und über die Eulen kann man hier lesen...

pinguin modulGeschichten von und über die Pinguine kann man hier lesen...

kaengeru_quer modulGeschichten von und über die Kängurus kann man hier lesen...

frosch modulGeschichten von und über die Frösche kann man hier lesen...

fuchs modulGeschichten von und über die Füchse kann man hier lesen...

Anfahrt

privat google maps

Schick in Dunkelblau

Wir stellen vor: Unsere Schul-Tshirts!

Danke!

2017

Sparkasse KölnBonn

 

KölnSky

 

Eltern der Pfälzer Straße

 

 

"Pfälzer Tön"

Wir verwenden Cookies, um unserer Webseite gut lesbar und informativ zu machen. Einige unserer Seiten beinhalten Cookies von Drittanbietern, die Nutzerverhalten aufzeichnen. Genaue Informationen dazu und Möglichkeiten des Umgangs mit Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung. Wenn du ein Kind bist, lass dir den Text von einem Erwachsenen erklären.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ich lehne ab